SchreibMut liest „GrenzenLos“

Am Freitag, 25. Oktober 2019, lesen die Schreibmutigen ab 19 Uhr in der Stadtbibliothek Hohen Neuendorf. Ausgehend vom dreißigsten Jubiläum des Mauerfalls präsentieren sie Kurzgeschichten und Gedichte zum Thema „GrenzenLos“ und lassen ihren Gedanken freien Lauf. Zu hören sein werden Texte, in denen es nicht nur um Erlebnisse der Wendezeit, sondern auch um Begegnungen und Blockaden, Wünsche und Sehnsüchte geht, und auch der Freiheitsgedanke wird eine Rolle spielen. Tom Maaß und Henry Hoehne von „dudes & lemonade“ begleiten die Lesung musikalisch.

Die Stadtbibliothek Hohen Neuendorf befindet sich in der Schönfließer Str. 17.

Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.

SternenBlick-Lesebühne geht in die zweite Runde

Am Freitag, 11.Oktober 2019,  ist es endlich wieder soweit und SternenBlicks besondere Lesebühne findet in der gemütlichen AbbauBar statt. Unser Motto dieses Mal: SEHNSUCHT. Special Guest des Abends wird der Dichter Nepomuk Ullmann sein, der uns Gedichte aus seinem Lyrikband „Ohne Liebe ist das Leben ein Irrtum“ lesen wird. Mit lyrischen Vertonungen von Else Lasker Schüler und Rilke, wird uns Nadja Felscher durch den Abend begleiten und vor allem freuen wir uns auch auf deine Texte im zweiten Teil.

https://www.sternenblick.org/veranstaltungen/lesebühne/

Zauberhafte Märchenstunden

Im Rahmen der „integrativen Märchenwoche“ des Landkreises Oberhavel gibt es auch in diesem Jahr, am 29.09.2019, eine Märchenlesung für Kinder und Erwachsene. Ingrid Gabriel, Nadja Felscher und Dirk Lausch lesen Märchenklassiker von Grimm bis Andersen, tragen aber auch moderne Märchenadaptationen, die zum Schmunzeln einladen, vor. Herbert Brauer von den Spielleuten ErdenMut untermalt das Programm mit alten Weisen auf historischen Instrumenten.

Eine Veranstaltung des Kulturkreises Hohen Neuendorf e.V. für alle Generationen!

Foyer im Rathaus, Oranienburger Str. 2,
Hohen Neuendorf,  Einlass ab 15:30 Uhr / Beginn 16 Uhr

Eintritt frei – Spenden willkommen

SternenBlick startet mit neuer Lesebühne

In wenigen Tagen startet SternenBlicks erste eigene Lesebühne in der AbbauBar (Danziger Str. 50, Berlin). Unser Team (Stephanie Mattner, Sabine Wreski & Nadja Felscher) hat sich ein spannendes Konzept ausgedacht: Jeden zweiten Freitag im Monat öffnen wir die Türen für unsere halboffene Lesebühne, bei der wir jeweils ein Oberthema haben werden und einem Autor aus einer SternenBlick-Publikation besonders vorstellen.

Den Auftakt haben wir unter dem Motto „Berlin“ am 13.September (Beginn: 19:30 Uhr). Wir stellen die Anthologie „Pulsgeworden“ vor und Miriam Schroiff wird daraus ihre lustige Kurzgeschichte „Der schamanische Trancetanz“ lesen. Musikalisch werden wir unterstützt vom Autor, Schauspieler und Liedermacher Rainer Doering.

Komm vorbei und lies deine Kurzgeschichte oder deine Gedichte (max. 10 Minuten) und bestreite damit den zweiten Teil des Abends. Schön wäre es, wenn dein(e) Text(e) zum Motto „Berlin“ passen. Wir freuen uns auf Dich!

SchreibMut spezial #4

Das Literaturcafé SchreibMut setzt die kleine Leserunde SchreibMut spezial auch in diesem Jahr fort. Die Autoren Nadja Felscher, Renate Borgwardt, Horst Helbig. Wilfried Hildebrandt und Enrico Daebach präsentieren am Freitag, 17. Mai 2019 ab 19 Uhr ihre Texte im Café „Kunst & Filterkaffee“.
Während Renate Borgwardt die Zuhörer auf humorvolle Art in die fiktive Kleinstadt Püttelkow geleitet, deren Bewohner zwischen Tradition und Moderne kreative Ideen verfolgen, um ihr Alltagsleben zu meistern, wird es mit Enrico Daebachs Kurzgeschichte über das Verschwinden der Kleingärten einen konfliktreichen Vorlesestoff geben. Nadja Felscher, die aus ihren „Brandenburgischen Elegien“ liest, wird sich lyrischen Momenten widmen und Wilfried Hildebrandt liest aus seinem Buch „Wer nicht fährt, der fliegt“. Horst Helbig wird neue Kurzgeschichten vorstellen, denn „Mein Thema ist schlicht alles Menschliche“, fasst er die Inhalte seiner Texte zusammen. Mehr verrät er noch nicht.

Das Café „Kunst & Filterkaffee“ befindet sich in der Schönfließer Straße 13 in Hohen Neuendorf. Der Eintritt kostet 5€ (erm. 3€)

 

Tag des offenen Ateliers – „Seelenfenster #2“

Im Rahmen der Tage des offenen Ateliers lädt Live-Malerin Ute Spingler am Samstag, dem 4. Mai 2019, 19:30 Uhr, Einlass ab 19:15 Uhr, in die Villa Havelmond (Havelstraße 113, Birkenwerder) ein.

Dargeboten wird eine Symbiose aus poetischer Malerei, Lyrik und Musik.

Unter dem Thema „Seelenfenster #2“ präsentiert Ute Spingler ihre Aquarelle. Die Künstlerin malt Bilder, indem sie die Bewegungen der festzuhaltenden Objekte im Körper spürt und aus diesem Spüren den Pinsel schnell über das Papier gleiten lässt.

Nadja Felscher, durch die Werke der Malerin inspiriert, schuf sinnliche Verse, in denen sie ihre ganz persönlichen Sichtweisen auf die Bilder zum Ausdruck bringt. Zugleich erklingen von ihr komponierte Lieder, die einen emotionalen Bezug zum Schaffen der Live-Painterin bilden.

Der Eintritt ist frei. Tel: 03303 / 5096131

SternenBlick liest „Lieblingsdinge“

Die Gründungsmitglieder des Vereins SternenBlick e.V. stellen ihre Lieblingstexte vor. Mit dabei sind Heike Puls, Patricia Strunk, Sabine Wreski, Barbara Petermann, Petra Klingl, Stephanie Mattner und Nadja Felscher.

Die Lesung findet statt am 02. März 2019 und beginnt um 16:00 Uhr.

Wir lesen im „Lieblingsdinge“, Charlottenstr. 3 in Berlin-Spandau.

 

SchreibMut liest „Traumhaft“

Die Autorengruppe Schreibmut im Kulturkreis Hohen Neuendorf e.V. lädt wieder ein, dieses Mal zu einer Lesung der besonderen Art. Am Freitag, dem 15. Februar 2019, ab 19 Uhr, werden in der Stadtbibliothek Hohen Neuendorf Gedichte, Kurzgeschichten und Lieder präsentiert, die sich um das Thema Traum ranken. Es geht um Traumfrauen, Traumreisen, Tag-,  Nacht- und Sternen-Träumereien und den Traum vom Fliegen. Traumhafte Nachrichten aus aller Welt begleiten den Abend.

Folgende Autoren stellen ihre neuen Texte vor: Renate Borgwardt, Ingrid Gabriel, Horst Helbig, Wilfried Hildebrandt, Kathrin Hoehne, Monika Hofmann, Nadja Felscher und Ulrike Neumann.

Die Beiträge werden erstmalig harmonisch miteinander verbunden, greifen ineinander und werden als Gesamtergebnis von der Gruppe präsentiert.

Für die musikalische Umrahmung sorgt Rainer Doering, Schauspieler, Regisseur, Synchronsprecher und Singer-Songwriter aus Berlin unter anderem mit Liedern aus seiner aktuellen CD „Früh im Hotel“.

Die Stadtbibliothek Hohen Neuendorf befindet sich in der Schönfließer Str. 17.

Der Eintritt kostet 6,- Euro, ermäßigt 4,- Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

SchreibMut spezial #3 – Autorenlesung

Die Autoren Kathrin Hoehne, Nadja Felscher, Wilfried Hildebrandt, Ingrid Gabriel und Monika Hofmann präsentieren am Freitag, dem 16. November 2018 in der kleinen Leserunde des Literaturcafés SchreibMut Texte verschiedener Genre.

In der Reihe SchreibMut spezial #3 stellt Wilfried Hildebrandt sein soeben erschienenes Buch „Er war stets bemüht“ vor, in dem er verrät, wie man 50 Arbeitsjahre übersteht. Kathrin Hoehne widmet sich in ihren Kurztexten unter anderem dem Thema „Flucht“, während Monika Hofmann und Nadja Felscher Gedichte intonieren, in denen sie sich Gedanken darüber machen, „Was von uns bleibt“. Ingrid Gabriel schildert in ihren Kurzgeschichten liebevoll und ironisch Beobachtungen aus dem Alltag in Oberhavel.

Die Lesung findet ab 19:00 Uhr in der Bibliothek Borgsdorf, Bahnhofstr. 33 statt.

Der Eintritt kostet 5 €, ermäßigt 3 €, Tickets nur an der Abendkasse.

 

SchreibMut liest: „Von Fall zu Fall“

„Von Fall zu Fall“, so lautet das Thema der Herbstlesung des Literaturcafés SchreibMut, zu der die Autoren am Freitag, 19.10.2018 ab 19 Uhr in die Stadtbibliothek Hohen Neuendorf (Schönfließer Str. 17) einladen.

Ob fallende Blätter, Fallstudien, Fälle für den Facharzt oder knifflige Kriminalfälle… – auf jeden Fall überlassen die Schreibmutigen ihre Einfälle nicht dem Zufall.

Musikalisch begleitet wird die Lesung durch das Bossa Duo Marina Pugacheva & Karsten Laudien.

Tickets gibt es an der Abendkasse. Der Eintritt koste 6 €  (erm. 4 €).

« Ältere Einträge | Neuere Einträge »