Schreibmut liest: „Zwischen Himmel und Hölle“

Schreibmut liest zum Reformationsjubiläum. Die Autoren des Literaturcafés reflektieren über Glaube, Kirche und christliche Feiertage. Und auch Martin Luther wird zu Wort kommen. Nadja Felscher begleitet die Lesung u.a. mit Luther-Neuvertonungen am Klavier.

Freitag. 15.09.17, 19:00Uhr,  Buchhandlung Behm, Schönfließer Str. 9, 16540 Hohen Neuendorf

Voranmeldung in der Buchhandlung unter: 03303/403773, Kartenverkauf: Abendkasse

Eintritt: 5€, erm. 3€

Himmel und Hölle. Poster

Schreibmut erstmalig in Borgsdorf

Die Schreibmut-Autoren begeben sich auf eine Reise von Hohen Neuendorf rund um den Globus bis ins All.

Musikalische Unterhaltung Nadja Felscher mit Liedern am Klavier.

Freitag, 12. Mai 2017, Beginn 19 Uhr

Stadtbibliothek Borgdorf, Bahnhofstraße 33, 16556 Borgdorf
Kartenvorbestellung in der Bibliothek oder unter 03303 213744,  Eintritt: 5,00€, ermäßigt 3,00€
Poster12.05.17

Lesung aus verbrannten Büchern

Zahlreiche Schriftsteller landeten gleich nach Beginn der Machtergreifung durch die Nazis 1933 auf „schwarzen Listen“. Ihre Bücher wurden aus Bibliotheken und Buchhandlungen entfernt. Darüber hinaus organisierte die Deutsche Studentenschaft am 10.5.1933 die erste von mehreren öffentlichen Bücherverbrennungen. Auf der „Liste des schädlichen und unerwünschten Schrifttums“ fanden sich bis zum Ende des Nazi-Regimes über 12.400 Titel sowie die Gesamtwerke von ca. 150 Autoren. Von den „Säuberungsaktionen“ betroffen waren Autoren wie Erich Kästner, Karl Marx, Heinrich Mann, Sigmund Freud, Albert Einstein, Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky oder Carl von Ossietzky.

Anlässlich des Jahrestages der Bücherverbrennung lädt die Stadtverwaltung Hohen Neuendorf                        am 10. Mai ab 18 Uhr zu einer „Lesung aus verbrannten Büchern“ ins Rathausfoyer ein.
Eintritt frei
Rathaus Hohen Neuendorf
Oranienburger Straße 2
16540 Hohen Neuendorf
Lesen aus verbrannten Büchern

Blaue Stunde im Atelier Havelmond

Im Rahmen der Tage des offenen Ateliers lädt Live-Malerin Ute Spingler am Samstag, den 6. Mai 2017, 19 Uhr, in die Villa Havelmond, nach Birkenwerder, Havelstraße 113, ein.  Präsentiert wird eine Symbiose aus poetischer Malerei, Lyrik und Musik. Nadja Felscher singt von ihr neu vertonte Else-Lasker-Schüler-Gedichte am Klavier. Davon inspiriert zeigt Ute Spingler Aquarelle, die die Stimmungen der Lieder ganz persönlich aufgreifen. Lina Ahrend liest dazu sinnliche Verse. Der Eintritt kostet zehn Euro.

SONY DSC

Kleine SternenBlick-Runde – Lesung

Freitag, 28.04.2017 ab 19:30 Uhr im Prisma 

28.04.17 image

SternenBlicks Mega GeburtstagsLesung

SternenBlicks Herausgeberin (Stephanie Mattner) feiert ihren Geburtstag und alle SternenBlicker und die, die es werden wollen, sind herzlich eingeladen. Lesende Ständchen sind durchaus erwünscht. Bringt poetische Freude mit und gern ein paar Texte.

Wann: 31.03.2017 ab 19 Uhr

Wo: Abbaubar

Kellerbar im Kulturzentrum „Danziger50“

Danziger Str. 50, 10435 Berlin

Eintritt ist frei

Getränkepreise liegen bei 1,50 Euro

Sternenblicks Mega Geburtstagslesung 31.03.17

Lina Ahrend liest: „Gefangen im Kinderland“

Am Freitag, den 17. März 2017 stellt Lina Ahrend ihr Buch „Gefangen im Kinderland“ vor.

Dazu erklingen meine Neuvertonungen von Else-Lasker-Schüler-Gedichten.

Kulturkreis Hohen Neuendorf e.V | Karl-Marx-Straße 24 | 16540 Hohen Neuendorf | Telefon: 03303 408449 | E-Mail: info@kulturkreis-hn.de | Internet: www.kulturkreis-hn.de | Eintritt 8 €, ermäßigt 6 €

Ahrend_Web

„Es gibt Situationen im Leben, Erlebnisse, die so gravierend sind, als habe man einen Stromschlag bekommen.“ Cora wächst mit einem alkoholkranken Vater und einer überfürsorglichen Mutter auf. Selbst jung Mutter geworden, findet sich Cora auf der Suche nach Zuwendung in einer Ehe mit einem jähzornigen und gewalttätigen Partner wieder. Auch die zweite Ehe wird von einem dunklen Geheimnis überschattet. Eine Therapie soll ihr nach diesen Erlebnissen helfen wieder Vertrauen aufzubauen. Dann lernt sie in einer Silvesternacht Georg kennen …

Emotional, vielschichtig und mitreißend wird der Lebensweg Coras erzählt, die sich trotz aller Widerstände immer wieder zurück ins Leben kämpft.

Schreibmut liest: „Auf Achse“

Anlässlich des 12. Geburtstages des Literaturcafés begeben sich die Schreibmut-Autoren auf eine Reise von Hohen Neuendorf rund um den Globus bis ins All.

Dörte Badock sorgt mit Liedern zur Gitarre für die musikalische Umrahmung.

Freitag, 10. März 2017, Beginn 19 Uhr

Stadtbibliothek Hohen Neuendorf, Schönfließer Str. 17

Eintritt: 5,00€, ermäßigt 3,00€

Auf-Achse_Schreibmut_A4-2

 

SternenBlick-Lesereihe „Logbuch“

Das Projekt Lesereihe Logbuch SternenBlick und die Literaten der Gruppe Seitentänzer initiieren eine Lesereihe der besonderen Art.

Zwischen dem 17.02.2017 und dem 12.03.2017 lesen Autoren aus Berlin und dem Umland Geschichten, Romanauszüge, Lyrik.

Es erwartet Sie eine Mischung aus spannender und kurzweiliger Literatur.

Einlass 30 min vor Veranstaltungsbeginn Eintritt 5,00€ inkl.
1 Softgetränk 0,2 l oder
eine Tasse Kaffee bzw. Tee

Kontakt: Heike Puls: 0152 – 37 19 09 19

Am Sonntag, den 26.02.2017, ab 16 Uhr werde ich zum Thema „Berlin“ lesen.

Flyer Sternenblick. Logbuch S.1

| Neuere Einträge »